[BI-Newsletter] Termine im Februar – 40 Jahre Standortbenennung Gorleben

bi umweltschutz castor antiatom

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir hoffen, dass ihr einen guten Start in das Jahr 2017 hattet und möchten uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für die Zuwendungen und guten Wünsche zum Ausklang des vergangenen Jahres bedanken.

Es bleibt turbulent im beschaulichen Wendland, denn das Jahr 2017 stellt uns vor neuerliche interessante Herausforderungen. Keine Zeit für Müßiggang, denn bereits vor dem Jahreswechsel wurde klar, dass das Standortauswahlgesetz möglichst bis März verabschiedet werden soll. Das sorgt für hunderte Seiten Papier, die gewälzt werden müssen, um daraus Stellungnahmen und Kritik abzuleiten, die wir unermüdlich dem Vorgehen der Politik entgegenstellen.

Das unermüdliche Entgegenstellen wird im Frühjahr auch auf anderer Ebene eine zentrale Rolle in unserer Arbeit einnehmen. Mit einer Aktionswoche zur 40 jährigen Standortbenennung Gorlebens und möglichen Castor Transporten in Süddeutschland stellen wir uns auf viel frische Luft ein.

Im März feiert die BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg ihren 40. Geburtstag und Zeit für ein Widerstandsfest bietet auch wieder die Kulturelle Widerstandspartie Anfang Juni.

Mit einem mehrtägigen internationalen Anti Atom Camp im August im Wendland und dem Weltklimagipfel in Bonn stützen unsere internationalen VernetzerInnen die Kampagne „Don´t nuke the climate“ und lenken damit den Blick auf die globalen Zusammenhänge der Atomkraft Nutzung.

Von unserer Seite nur ein kleiner Ausblick auf die zahlreichen Aktivitäten im Jahr 2017, denn selbstverständlich werden wir auch an anderen Orten auftauchen, BündnispartnerInnen unterstützen, Anreisen zu Demos organisieren und möglichst vielen Menschen ermöglichen zusammen gegen Atomkraft auf die Straße zu gehen.

Packen wir´s an! Auf ein kraftvolles Jahr 2017!

 

Termine

 

Di. 07.02.2017 – Öko-/Politfilmreihe zeigt: „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen (114min./2015)“

„Für einen positiven Start ins neue Jahr“, titelten wir bereits im Januar. Leider blieb dies einigen BesucherInnen des Films verwehrt, denn erstmalig in unserer Filmreihe mussten wir Menschen aufgrund des großen Andrangs nach Hause schicken. Wir bitten um Entschuldigung und nehmen dies zum Anlass den Film einfach noch einmal zu zeigen.
TOMORROW trifft den Nerv der Zeit. Mit dem César als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet, avancierte der Film in den vergangenen Monaten in Frankreich zum Publikumsliebling und inspirierte dort schon mehr als eine Million Zuschauer. Für ihren mitreißenden Dokumentarfilm reisten Mélanie Laurent und Cyril Dion in zehn Länder. Wie bei einem Puzzle wird bald klar, dass erst die Summe der Lösungsansätze das Bild einer anderen Zukunft zeichnet.

Toller Spirit, hoffnungsfrohe Bilder und super Filmmusik! – Für einen positiven Start ins neue Jahr!

Öko-/Politfilm: „Tomorrow“

Di. 07.02.2017 – 19.30h

Kino Platenlaase – Eintritt frei, die Hutkasse geht rum

 

 

18.02.-26.02.2017 – Aktionswoche „40 Jahre Standortbenennung Gorleben“

„40 Jahre Gorleben – 40 Jahre Widerstand!“

Die Bäuerliche Notgemeinschaft, die BI Umweltschutz und das Gorleben Archiv haben sich zusammengesetzt und ein vielseitiges Programm rund um den Jahrestag – 22.02.1977 – der Standortbenennung gestrickt. Von den damaligen Plänen zur Errichtung eines „Nuklearen Entsorgungszentrums“ ist nur ein Teil verwirklicht worden. Auch wenn es sich heute um einen nur sehr geringen Teil der damals geplanten Anlagen und des Areals handelt, folgte seit Verkündung des Standortes Gorleben eine beispiellose gesellschaftliche Auseinandersetzung, die bis heute die Menschen fesselt.

Das Programm bietet einen Blick in die Vergangenheit, ermuntert zum Protest in der Gegenwart und wirft auch einen Blick in die Zukunft.

„40 Jahre Gorleben – 40 Jahre Widerstand – 40 Jahre damals, heute und morgen Teil Eurer Geschichte!“

Das Programm in der Übersicht:

Samstag, 18.02.17 – ab 11.30h – Aktionstag “Rückbau statt Rückschau – 40 Jahre Gorleben!” – Dannenberg, Lüchow, Gorleben, Trebel

Samstag 18.02.17 – ab 17.00h – Plakat Ausstellung des Gorleben Archivs in den Künstlerischen Werkstätten Trebel

Montag, 20.02.17 – Ausstellungseröffnung  „40 Jahre BI Südheide“ im Kreishaus Lüchow

Mittwoch 22.02.17 – 19.00h Podiumsdiskussion “Gorleben: Vier Jahrzehnte vergeudete Zeit – Wo ist der Atommüll in 40 Jahren?”  Gasthaus Sültemeier, Dünsche

Donnerstag, 23.02.17 – 20.15h – Nostalgie und Popcorn – Filmabend “Die Herren machen das selber, daß ihnen der arme Mann feynd wird” (BRD 1979) – Hutkasse! Kino „Alte Brennerei“ in Lüchow,

Samstag 25.02.17 – 18.00h  – Infoabend „Archäologische Ausgrabungen an der Freien Republik Wendland“ mit Attila Dészi von der UNI Hamburg – Kulturverein Platenlaase

Samstag 25.02.17 – 22.00h – TanzNachtTotal-Spezial „Ein Bier auf 1004!“, DJs der Bäuerlichen Notgemeinschaft – Kulturverein Platenlaase

Sonntag 26.02.17 – 11.00h  –  Eselwanderung über den Salzstock von Trebel zum Sonntagsspaziergang. Start Hauptstr. 54/Trebel – Gerhard Has – 13.00 Uhr: Sonntagsspaziergang um das Bergwerk – 14.00 Uhr: Gorlebener Gebet an den Gorlebener Kreuzen

Sonntag 26.02.17 – 17.00h – Literarischer Nachmittag – “Gorleben im Spiegel der Literatur” mit Axel Kahrs, Andreas Maier, Wolfgang Kaven, Ingrid Birkholz und Wolfgang Ehmke. Mit freundlicher Unterstützung des Förderkreises Schreyahn, Künstlerhof Schreyahn

Alle Infos mit weiteren Details findet ihr hier =>

http://www.bi-luechow-dannenberg.de/?page_id=17993

 

 

Sa. 25.02.2017 – 11.00-17.00h – 10. Atommüllkonferenz der Anti Atom Initiativen in Göttingen

Der beliebte Treffpunkt für alle, die es genauer wissen wollen und sich an den Debatten beteiligen möchten!

Inhaltliche Schwerpunkte der 10. Atommüllkonferenz sind die Auswirkungen der
Neuordnung der Verantwortung in der kerntechnischen Entsorgung, die Fortsetzung der Diskussionen über
Zwischenlager für hoch radioaktive Abfälle und die Auseinandersetzung mit dem Nationalen Begleitgremium zusammen mit der Vorstellung von Ideen für Gegenstrukturen und Aktionen. Die neue Arbeitsgruppe „Freimessen“ startet mit Informationsaustausch, Koordinierung und Hilfestellung bei rechtlichen Fragen. Die Planungen zum Projekt
Atommüllreport werden fortgesetzt.

Einladung, Anmeldung und weitergehende Infos gibt´s hier => http://www.atommuellkonferenz.de/

 

 

Termine anderer VeranstalterInnen

18. und 19.02.17 – Aktionsfahrt gegen Urantransporte von Kiel => Frankreich

Der sogenannte Atomausstieg ist beschlossen – Atompolitik kein Thema mehr? Dennoch fahren täglich Atomtransporte quer durch die Welt um die Atomindustrie mit neuem Brennstoff zu versorgen. Uran wird abgebaut, umgewandelt, angereichert, in Brennelemente gepresst, zu Atomkraftwerken transportiert. Diese Transporte sind Lebensader und zugleich Achillesferse der Atomindustrie – ohne Atomtransporte könnten Atomkraftwerke nicht laufen.

Alle Infos findet ihr hier => http://urantransport.de/aktionstage/aktionsfahrt/

 

Neue Publikation

„StromweXel – Jetzt!“, heißt der neue Flyer der BI Umweltschutz, der nun verfügbar ist. Wir haben unsere Webseite diesbezüglich überarbeitet und einen handlichen Flyer zum Weiterreichen entworfen. Diesen könnt ihr im BI Büro ordern oder ihr schaut mal auf der Webseite vorbei => http://www.bi-luechow-dannenberg.de/?page_id=9579

Detaillierter hat sich jüngst Robin Wood mit dem Stromwechsel auseinandergesetzt.
Nach eingehender Recherche wurden die Ergebnisse mit vielen Informationen in einem „Ökostrom Report“ verfasst => http://www.robinwood.de/OEkostrom-Wechsel-Jetzt.oekostrom.0.html

 

Jubiläum

Wir gratulieren unseren FreundInnen der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V. zum 30. Geburtstag!

„30 Jahre Widerstand – auch in Zukunft“ ist das Motto zum Jubiläum. Einen informativen Flyer zu diesem Anlass gibt es hier => http://www.ag-schacht-konrad.de/images/stories/Jubilaeum2017/Jubilaeumsflyer-30-Jahre.pdf

 

Kleiner Ausblick – kurz notiert!

Sa. 11.03.17 – Fukushima Jahrestag mit Demos in Berlin, Hamburg und auch im Wendland

Sa. 25.03.17 – Feier 40 Jahre BI

So. 26.03.17 – Mitgliederversammlung der BI

 

Wir wünschen euch einen weiterhin schönen Winter mit stets „einer handbreit Split unter den Schuhen“. Bleibt gesund und auf ein Wiedersehen im Februar!

 

Sonnige Grüße

Torben Klages

für die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s