Newsletter der AG Schacht KONRAD e. V. November 2018

ag schacht konrad antiatom

 

  1. Anti-Atom-Treck setzt klares Zeichen
  2. Positionspapier „Zwischenlagerung hoch radioaktiver Abfälle“ – Konzept der Atommüll-Zwischenlagerung ist gescheitert
  3. Bundesumweltministerium erteilt Asse-Begleitprozess wiederholt Absage
  4. Neuer Verein sucht Räume für Archiv
  5. Atomnarren versorgen Kindermärchen mit Kuchen und Leckereien zur Weihnachtszeit
  6. Termine

 

 

1. Anti-Atom-Treck setzt klares Zeichen

Mit einem bunten und kreativ gestalteten Treck haben am Samstag, 20. Oktober, über 1.000 Atomkraftgegner*innen zwischen Salzgitter und Peine ihren Protest auf die Straße getragen. Sie forderten mehr Engagement für die Rückholung des Atommülls aus der Asse und die Aufgabe aller Pläne, in Schacht Konrad Atommüll einzulagern. Beteiligt hatten sich auch Gruppen, die in Braunschweig-Thune, Morsleben, Grohnde und Gorleben von Atomanlagen betroffen sind. „Konrad muss aufgegeben werden, weil es ein altes Bergwerk ist, das den Anforderungen an ein Atommüllendlager niemals gerecht werden kann“, sagte Ludwig Wasmus von der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad.

weiterlesen bei anti-atom-treck.de (u.a. auch Fotos und Presseschau)…

2. Positionspapier „Zwischenlagerung hoch radioaktiver Abfälle“ – Konzept der Atommüll-Zwischenlagerung ist gescheitert

70 Anti-Atom-Initiativen und Umweltverbände positionieren sich gemeinsam zur Zukunft der Zwischenlagerung hoch radioaktiver Abfälle

Die Einlagerung hoch radioaktiver Abfälle in tiefengeologische Lager oder andere mögliche Alternativen wird auch nach dem ambitioniertesten Zeitplan noch nicht beginnen können, geschweige denn abgeschlossen sein, wenn die Genehmigungen für die Zwischenlager auslaufen werden. Damit ist das bisher in Deutschland verfolgte Konzept der Zwischenlagerung hoch radioaktiven Mülls, das für 40 Jahre vorgesehen war, gescheitert. Neue Konzepte für eine längerfristige Zwischenlagerung sind dringend erforderlich. Angesichts der Dauer und Tragweite dieser Zwischenlagerung ist die Gesellschaft frühzeitig an der Diskussion und der Entwicklung dieser neuen Konzepte zu beteiligen. Dies ist eine der zentralen Aussagen eines gemeinsamen Positionspapiers zur Zwischenlagerung von hoch radioaktivem Atommüll, auf das sich nach einem etwa zweijährigen intensiven Diskussionsprozess 70 Anti-Atom-Initiativen und Umweltverbände verständigt haben.

weiterlesen bei der Atommüllkonferenz…

3. Bundesumweltministerium erteilt Asse-Begleitprozess wiederholt Absage

Mehrfach hatte sich der Asse-Begleitprozess (A2B) in den letzten Monaten an das Bundesumweltministerium unter Svenja Schulze gewandt und dieses aufgefordert, sich endlich wieder aktiv am Rückholungsprozess des Atommülls aus der Asse zu beteiligen. Am 15.10.2018 hatte der A2B erneut die Staatssekretärin angeschrieben und deutlich gemacht, dass eine Präsenz des BMU sowohl von den Vertreter*innen der Zivilgesellschaft als auch von den Kommunen erwartet wird.

In dem Schreiben heißt es: „Der Bundesregierung obliegt die politische Verantwortung für die sichere Rückholung der Abfälle aus der Asse […] wir würden Sie in der nächsten Sitzung am 09. November 2018 gern begrüßen […] um die Sichtweisen und Positionen des BMU sowohl zu den konkreten Sachthemen als auch zur Rolle des BMU im Begleitprozess darstellen zu können.

weiterlesen…

4. Neuer Verein sucht Räume für Archiv

Nun wird es konkreter: der Verein „Archiv Deutsches Atomerbe“ befindet sich in Gründung. Die elf Gründungsmitglieder diskutierten am 24. Oktober die Satzung und wählten sogleich auch ihren Vorstand. Zweck des Vereins ist die Förderung von Wissenschaft, Forschung, Bildung und Erziehung in Bezug auf die zivile und militärische Nutzung der Atomenergie.

Durch die Sammlung und Archivierung von Plakaten, Flyern, Fotos, Filmen und anderen Dokumenten von Bürgerinitiativen und anderen Akteuren, die sich seit Jahrzehnten mit der Thematik auseinander gesetzt haben, soll dieses Wissen der Öffentlichkeit und der Nachwelt zugänglich gemacht werden.

weiterlesen…

5. Atomnarren versorgen Kindermärchen mit Kuchen und Leckereien zur Weihnachtszeit

Es ist wieder so weit. Die Braunschweiger Atomnarren eröffnen ihre Narrenzeit mit einer Aktion für den guten Zweck. Die Braunschweiger Atomnarren werden nun bereits zum dritten Mal die Kaffee-, Kuchen- und süße Leckereien-Versorgung der Kinder und Erwachsenen beim Weihnachtsmärchen der Studiobühne übernehmen (Freitag 7.12., Samstag 8.12., Sonntag 9.12.).

Der Spenden-Erlös fließt in die Teilnahme der Braunschweiger Atomnarren beim kommenden Karnevalsumzug in Braunschweig. Dem Braunschweiger „Schoduvel“. Genießt das Märchen und unterstützt die Braunschweiger Atomnarren. Wer keine Zeit hat vorbeizukommen, kann vielleicht einen Kuchen spenden.

Einfach unter info@braunschweiger-atomnarren.de melden.

6. Termine

  • 09. – 30.11.18 Wanderausstellung „30 Jahre AG Schacht KONRAD – 30 Jahre erfolgreicher Widerstand“ im Ausbildungszentrum VW-Werk Salzgitter
  • 15.-16.11.18 Lesen ohne Atomstrom. Das Festival steht in diesem Jahr erstmals unter einem übergreifenden Motto: „Protest & Widerstand“
  • Fr., 09.11.18, 13.00 Uhr, Sitzung der KV (Kommunale Vertretung) der ASSE II-Begleitgruppe, TWW, Am Exer, Wolfenbüttel
  • Fr., 09.11.18, 14.00 Uhr, ASSE II-Begleitgruppe (öffentliche Sitzung mit Behördenvertretern), TWW, Am Exer, Wolfenbüttel
  • Mo., 12.11.18, 18.00 Uhr, 400ste Fukushima Mahnwache im Wendland, Ort: Dannenberg, Marktplatz
  • Mo., 12.11.18, 19.30 Uhr, ASSE-2-Koordinationskreis (A2K), Ort: St. Thomas, Wolfenbüttel
  • Di., 13.11.18, 19.00 Uhr, Braunschweig: Öffentliches Treffen der Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS), Gemeinschaftshaus Wenden, Veltenhöfer Str. 3 (über der Post) Interessierte sind herzlich willkommen!
  • Mi., 14.11.18, 19.00 Uhr, Umweltstammtisch, Veranstalter: Greenpeace Braunschweig, Ort: BellyButtonFood, Naturraum, Kleine Burg 15, 38100 Braunschweig, bei facebook, Interessierte sind herzlich eingeladen!
  • Di., 20.11.18, 19.00-21.30 Uhr, Geplant: Regionalkonferenz Braunschweiger Land, mehr Infos und Ort folgen auf termine.ag-schacht-konrad.de
  • Mi., 21.11.18, 16.30 Uhr, Geschäftsführender Vorstand AG Schacht Konrad, KONRAD-Haus
  • Fr., 23.11.18, 14.00 Uhr, Sitzung von ZGV (zivilgesellschaftliche Vertretung), KV (Kommunale Vertretung) und AGO (Arbeitsgruppe Optionenvergleich) der ASSE II-Begleitgruppe, TWW, Am Exer, Wolfenbüttel
  • Fr., 23.11.18, 20.00 Uhr, „Wackersdorf“ – der Film, im Anschluss Gespräch mit dem Regisseur, Kulturverein Platenlaase, Filmsaal, Platenlaase Nr. 15, 29479 Jameln
  • Sa., 24.11.18, 11.00 Uhr, Fest der Demokratie in SZ- Lebenstedt, mehr Infos folgen auf termine.ag-schacht-konrad.de
  • Di., 27.11.18, 19.00 Uhr, Braunschweig: Öffentliches Treffen der Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS), Gemeinschaftshaus Wenden, Veltenhöfer Str. 3 (über der Post) Interessierte sind herzlich willkommen!
  • Fr., 30.11.18, 18.00 Uhr, Treffen Braunschweiger Atomnarren, Vorbereitungen Schoduvel 2019 (u.a. für 7.-9.12. Kaffee&Kuchen-Stand beim Weihnachtsmärchen der Studio-Bühne), Ort:  Umweltzentrum, Hagenbrücke 1/2, 38100 Braunschweig, Eingang Reichsstraße, Interessierte sind herzlich willkommen!
  • Mo., 03.12.18, 10.00 Uhr, Beweismaufnahme zur Grohnde-Klage am OVG Lüneburg (nicht öffentlich)
  • Do., 06.12.18, 18.00 Uhr, Treffen Verein „Archiv Deutsches Atomerbe“, Umweltzentrum Braunschweig (Hagenbrücke 1-2/ Eingang Reichsstraße), Interessierte sind herzlich eingeladen!
  • Fr., 07.12.18, 17.00 Uhr, SAVE THE DATE: Mobile Atomaufsicht – Jahresabschluss der AG, mehr Infos folgen auf www.ag-schacht-konrad.de
  • 07.-09.12.18 Braunschweiger Atomnarren: Kaffee&Kuchen-Stand beim Weihnachtsmärchen der Studio-Bühne, Jugendzentrum Neustadtmühle, Braunschweig

mehr Termine

Schöne Grüße
Michaela Sohn und Thomas Erbe
für das newsletter-Team der AG Schacht KONRAD e.V.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s